Der geilste Tag

Dienstag, März 15, 2016



Am Wochenende saß ich im Kino und habe mir "Der geilste Tag" angeschaut. Da Florian David Fitz seit "Doctor's Diary" mein deutscher Lieblingsschauspieler ist, war der Film für mich ein Muss. Zudem hat er hier mal wieder das Drehbuch geschrieben und Regie geführt. Sein Erscheinungsbild kommentiere ich jetzt mal nicht. :)

Ich bin ohne Erwartungen reingegangen - ohne zu wissen, worum es genau geht, ohne vorher den Trailer zu sehen und ohne die wohl schlechteren Kritiken zu lesen. Und für mich hat es sich gelohnt! Es war ein positives und amüsierendes Erlebnis und ich musste oft herzlich lachen.

Gut, es ist wieder einer dieser Filme, die mit Tragikomik klarmachen, welche Dinge wirklich wichtig sind und dass man das Leben richtig auskosten sollte. Aber solche mag ich sehr, egal wie viele es davon schon gibt. Zwei gegensätzliche Charaktere treffen wieder aufeinander - Schweighöfer spielt hier das korrekte, ängstliche Weichei und Fitz den vorbestraften, risikoreichen Coolen. Am Ende haben sie doch irgendwie etwas voneinander gelernt.

Fazit: Trotz Tragik macht der Film richtig Spaß und ich kann ihn nur empfehlen! Für mich übertrifft er leicht andere Schweighöfer-Filme, wie z.B. "What A Man", "Schlussmacher" oder "Vaterfreuden" (was auch nicht so schwer ist).

Hat schon jemand "Der geilste Tag" gesehen oder möchte es noch?


Julia


Der Trailer:


© Warner Bros. Pictures Germany

You Might Also Like

0 comment/s

Blogroll

Visitors

visitor/s online

free counters

since June 8, 2010